Radfahren am Bodensee Die Region auf zwei Rädern entdecken

Einmal den Bodensee per Fahrrad zu umrunden ist für viele ein Traum. Die Bodenseeregion bietet den perfekten Rahmen für einen gelungenen Fahrradurlaub: malerische Städte, eine reizvolle Landschaft und ein mildes Klima, von den zahlreichen Radwegen ganz zu schweigen. Doch was muss man bei der Planung und Organisation des Radurlaubs beachten?

Planung Ihrer Radtour

Gute Vorbereitung ist alles. In diesem Kapitel geht es um die Dinge, die Sie bei der Planung Ihrer Radreise beachten sollten.
 
1) Ist mein Fahrrad fit für den Radurlaub?

Bevor Sie Ihren Radurlaub am Bodensee antreten, sollten Sie Ihr Fahrrad in einer guten Fachwerkstatt inspizieren lassen. Den Zustand von Reifen, Bremsen und Licht können Sie selbst überprüfen. Eine sinnvolle Anschaffung sind pannensichere Reifen, weil diese das Risiko, unterwegs einen Platten zu haben, auf ein Minimum reduzieren.
 
2) Wie kann ich mich selbst auf die Radtour vorbereiten?

Eine Radtour macht dann am meisten Spaß, wenn das Fahren nur wenig Kraftaufwand erfordert. Die richtige Einstellung der Gangschaltung und ein Tempo, das Sie ohne Atemnot beibehalten können, helfen Ihre Ausdauer zu bewahren. Die beste Vorbereitung auf den Radurlaub sind Probetouren von 30 bis 50 Kilometern, eventuell gemeinsam mit Tourenpartner(n). Wichtig ist auch ein wirklich bequemer Sattel. Mit einem schmerzenden Allerwertesten macht die schönste Radtour keinen Spaß.
 
3) Was muss ich alles mitnehmen?
 

Ersatzreifen, Ersatzzüge und Reparaturwerkzeug sind unentbehrliche Reisebegleiter. Checklisten mit der notwendigen Ausrüstung, z.B. der richtigen Bekleidung, finden Sie im Internet, z.B. auf adfc.de.
 
4) Was ist bei der Planung und Organisation der Reise zu beachten?

Hierzu gehören die Planung der Anreise (Auto oder Bahn), die Organisation eines Parkplatzes für mehrere Tage, wenn Sie sich für die Anreise mit dem Auto entscheiden, und von Übernachtungsmöglichkeiten. Letzteres entfällt, wenn Sie sich für einen organisierten Radurlaub entscheiden.

Ganztagsparkplätze finden Sie in:

  • Konstanz: Kostenlose Parkplätze in der Sonnenbühlstraße in Konstanz-Petershausen und in der Langhardstraße
  • Radolfzell: Kostenloses Parken am Messeplatz möglich (außer in den ersten beiden Reihen entlang der Güttringerstraße)
  • Friedrichshafen: z.B. vor dem Frei-/ Seebad Fischbach oder dem Strandbad für 2 Euro/Tag
  • Lindau: Karl-Bever-Platz, Seeparkplatz: jeweils 7 Euro/Tag
  • Rorschach: z.B. Strandbad, Kurplatz, Thurgauerstrasse
Die Natur am Bodensee auf zwei Rädern erkunden!

Jetzt ansehen

So hält Radfahren am Bodensee gesund!

Jetzt ansehen

Der Bodensee-Radweg

Der Bodensee-Radweg ist 273 km lang und durchquert Deutschland, Österreich und die Schweiz. An der weitgehend ebenen und gut ausgebauten Strecke liegen die Städte Konstanz, Überlingen, Meersburg, Friedrichshafen, Lindau, Bregenz, Rorschach, das mittelalterliche Städtchen Stein am Rhein und Schaffhausen sowie so manches Highlight wie die Blumeninsel Mainau, die Insel Reichenau, die Wallfahrtskirche Birnau, die Pfahlbauten in Unteruhldingen, der Rheinfall bei Schaffhausen und der Pfänder mit Pfänderbahn bei Bregenz.

Hinweise und Tipps:

Auf der Insel Mainau herrscht Radverbot. Interessant für Kinder sind der Rheinfall, der Pfänder und der Affenberg in Salem, wo sie "frei lebende" Affen mit Popcorn füttern können.

Weitere Radtouren am Bodensee

Egal, ob Sie mit Kindern unterwegs sind, einen Radurlaub mit allem Komfort erleben oder Ihrem Körper wirklich etwas abverlangen wollen, auf Bodensee-Radweg.com ist für jeden die passende Strecke dabei.

Das könnte Sie interessieren: E-Bike Fahren am Bodensee

Jetzt ansehen

Fahrrad-Check: Was Sie vor Ihrer Tour beachten müssen

Jetzt ansehen

Fahrradverleih vor Ort

Wer kein geeignetes Fahrrad besitzt, kann vor Ort eins ausleihen. Rund um den Bodensee gibt es zahlreiche Fahrradverleihe.

Sparfüchse aufgepasst

In Ihrem ausgewählten Feriendomizil angekommen, haben Sie beinahe unendlich viele Möglichkeiten, Ihren Tag zu gestalten. Wenn Sie vorhaben, so viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen wie möglich zu besuchen, empfehlen wir Ihnen die BodenseeErlebniskarte – eine Art Eintrittskarte für über 180 Freizeit – Attraktionen rund um den Bodensee! Dieses Angebot gibt es in dreifacher Ausführung für Landratten, Seebären und Sparfüchse.