Karte Bodensee

Arenenberg – Napoleonmuseum Thurgau
Direkt am Ufer des Untersees

Zeitraum wählen Zeitraum wählen
Pfeil rechts
Gäste 2 PersonenPers.
Erwachsene
Kinder
schließen
  • Geprüfte Unterkünfte
  • 100% sichere Buchung
  • 1 Mio glückliche Urlauber

An einem der schönsten Aussichtspunkte

An einem der schönsten Aussichtspunkte der Bodenseeregion liegt Schloss Arenenberg. 1816 wählte es Hortense de Beauharnais, Stieftochter Napoleons I., als Exilsitz. Sie baute die Anlage aus und richtete die prächtigen Salons stilsicher ein. Heute ist der Arenenberg ein Kultur-, Seminar- und Bildungszentrum mit über 600-jährigen erlebbarer Gartenkultur.

Schloss mit Napoleonmuseum

An einem der schönsten Aussichtspunkte der Bodenseeregion liegt Schloss Arenenberg. 1816 wählte es Hortense de Beauharnais, die Stieftochter Napoleons I., als Exilsitz. Sie baute die Anlage aus und richtete die prächtigen Salons stilsicher ein. Das heute noch original ausgestattete Schloss empfängt die Museumsgäste wie Freunde von Königin Hortense. Auf einem geführten Rundgang und erfahren Sie wie Hortense mit ihrem Sohn Louis, der später als Napoleon III der letzten Kaiser von Frankreich wurde, lebte. Jährliche Sonderausstellungen machen den Besuch des Napoleonmuseums immer wieder aufs Neue zum Erlebnis.

Sonderausstellung 2019

Vom 12. April bis 27. Oktober 2019 veranstaltet das Napoleonmuseum die Sonderausstellung "Vernäht! Mode & Gärten vom Mittelalter bis zur Belle Epoque". Getreu ihrem Motto, „parler du costume, c’est aussi parler d’histoire“ (Über Kleider zu sprechen, heisst Geschichte zu erzählen), kreierte die bekannte französische Kostümhistorikerin Nathalie Harran eigens für das Napoleonmuseum eine Ausstellung der besonderen Art: Eine Zeitreise durch die Modewelt und Gartenstile der vergangenen 600 Jahre.

Arenenberger Gartenwelt

Das Schloss ist umgeben von malerischen Parks und Gartenanlagen. Der Arenenberg blickt auf eine über 600-jährige Gartentradition zurück. Im Mittelalter bauten Thurgauer und Konstanzer Patrizier das Anwesen zum repräsentativen Landgut aus und legten einen Lustgarten an, der in der Renaissance erweitert wurde. Im 19. Jahrhundert entstand unter Königin Hortense ein weitläufiger Landschaftspark rund um das Schlossgut. Heute verbindet ein Rundweg die Grünanlagen aus verschiedenen Epochen. Neben dem Landschaftspark kann man auch einen mittelalterlichen Patriziergarten, Weingärten und die modernen Schulgärten der Landwirtschaftsschule entdecken

Museumsshop

Rund um die Themen Arenenberg, Gartenwelt, Lebensart und napoleonische Geschichte präsentiert der Shop des Napoleonmuseums Geschenkartikel und historisch anmutende Souvenirs. Das Angebot wechselt mit den Jahreszeiten, ob zur Rosenblüte im Juni oder zur Weihnachtsausstellung im Advent. Der Shop öffnet zu den gleichen Zeiten wie das Museum.

Zu Gast beim Kaiser

Die Tradition des offenen und gastfreundlichen Anwesens von einst wird heute weiter gepflegt. Das stilvolle Hotel lädt Gäste zum längeren Verweilen ein. Zudem verfügt das Haus über moderne Seminar- und Tagungsräume sowie einen Festsaal für verschiedene Anlässe. Unter dem Motto «saisonal, regional - immer frisch» verarbeitet die Küche des Bistro Louis Napoléon - von der Slow Food Bewegung ausgezeichnet - eigene Produkte und Köstlichkeiten aus der Region.

Unterkünfte für Ihre Bodenseereise

Ein Besuch am Bodensee lohnt sich nicht nur für das Schloss Arenenberg. Finden Sie jetzt Ihren perfekten Ausgangspunkt in unserem Unterkünfteverzeichnis!

Jetzt Unterkünfte buchen

Siegel-VTWB-2-blau
 
Dieses Ausflugsziel ist Mitglied im Verband der Tourismuswirtschaft Bodensee.
"Das Beste vom Bodensee"

Napoleonmuseum Thurgau
Schloss und Park Arenenberg
CH-8268 Salenstein
Tel. +41 (0) 58 345 74 10
napoleonmuseum@tg.ch
www.napoleonmuseum.ch

April bis September 2019  
Täglich 10:00 - 17:00 Uhr
Februar bis März und Oktober bis Dezember  
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
Montag Ruhetag   
Vom 23. Dezember 2019 - 7. Februar 2020 geschlossen  
Alle Termine für Einzelreisende und geführte Rundgänge finden Sie hier  
Erwachsene CHF 15,00
Kinder und Jugendliche (6 bis 16 Jahre) CHF 5,00
Familien (Zwei Erwachsene und zwei Kinder) CHF 32,00