We have a more appropriate site for you: flag
I already use my favourite portal
Bodensee Map

Reichenau Island
A unique place

Choose time range Choose time range
Pfeil rechts
Guests 2 PersonsPers.
Adults
Children
close
  • Approved accomodations
  • 100% safe booking
  • 1 Million happy visitors

The 4.3 km² large island of Reichenau, located in Lake Constance between Radolfzell and Constance, belongs to the southern Baden municipality of Reichenau (5100 inhabitants) in the district of Constance, which comprises island and mainland areas.

Reichenau

The island of Reichenau is just two kilometres away from the northern shore of Lake Constance's Untersee bulge. The 4.5 km long and 1.5 km wide Reichenau is not only the largest island in terms of landmass but also the most popular island in Lake Constance with around 3,300 inhabitants. The Reichenau islanders are distributed among the three village districts of Oberzell, Mittelzell and Niederzell.

A dam connect island and mainland

If you want to visit the island, you do not necessarily have to take a boat from the mainland. Since 1838, the approximately 20 m wide Reichenau island dam, lined with rows of poplars and now with a road, footpath and cycle path, has connected the mainland with the island. The dam is interrupted by the Bruckgraben, about seven metres wide and crossed by a bridge, which is mainly used as a passage for small boats. To the left and right of the dam, the Wollmatinger Ried runs along. With an extension of about 750 ha, the reed is the largest nature reserve on the German side of Lake Constance.

Agriculture and tourism

The main sources of income on the island, which has a particularly favourable climate, are vegetable cultivation and tourism. The Reichenau vegetable farmers grow tomatoes, cucumbers and lettuce in qualities coveted by gourmets on more than 120 hectares of open-air and greenhouse land. Twenty professional fishermen, who mainly catch whitefish, pike and trout in Lake Constance, are based on the Reichenau. In addition, grapes for palatable red and white wines are harvested on 20 hectares of land in Germany's southernmost wine-growing region.
On the Reichenau, on which a constant fresh-fine herb smell lies, about 220,000 overnight stays of tourists are counted annually. In addition, the Reichenau is a valued destination for many day tourists. Besides the charming location, the culinary and gastronomic offers, the friendly Reichenauers, the protected nature that can be experienced on hiking trails and the spectacular view of Lake Constance, Constance and its surroundings from the 45-metre high Hochwart vantage point, the culture and history of the island also attracts many visitors.

Culture and history of the monastery island

Almost 1300 years ago, Saint Pirmin, a wandering monk living the rules of the Benedictine order, founded a monastery on the island together with forty other monks. The pious men cleared the island and cultivated it. The monastery became one of the most important religious, cultural and, because of the supra-regional influence of many of their abbots, also political centres of the early Middle Ages. The monastery was dissolved in 1757. The monastery building now serves as the town hall for the municipality of Reichenau.

The originally modest monastery church, the St. Markus and Maria Cathedral, was expanded into a mighty abbey church until the High Middle Ages. The nicely maintained herb garden of the monastery near the monastery church, the "Kräutergärtlein", was the subject of the first horticultural writing ("Hortulus") written by Abbot Walahfrid in Germany in the 9th century.

Just as impressive as the cathedral are the churches of St. George and St. Peter and Paul, built in Romanesque times, on the monastery island of Reichenau. These churches, their history and their invaluable relics, writings and paintings were essential reasons to include the island in the renowned UNESCO World Cultural Heritage List as the monastery island of Reichenau.

The particularities of Reichenau

If you would like to learn more about the history of the monastery island Reichenau, a visit to the Museum Reichenau is recommended. The three collections of the highly interesting museum are spread over three locations.

Other special features of the island, which may have to be taken into account when planning your visit, are its three island holidays, which are associated with festive processions and are free of work and school. On April 25th the Feast of St Mark is celebrated. The Holy Blood Festival follows on Monday after Whitsun and the Feast of the Assumption of the Virgin Mary on August 15th. An important part of Reichenau's culture is the island's militia, which has existed for almost 900 years.

Reichenau offers numerous opportunities for sporting activities. In addition to hiking and cycling, water sports and bathing fun are naturally particularly important. In the lido you can doze off and splash around; sailing school, diving school, boat rental and marina invite you to a maritime exploration of the lake.

Holiday on the island of Reichenau

Stay overnight on Reichenau island - numerous accommodations are at your disposal.

Find accommodations here

Insel Reichenau 360

Gemüse, Wein, Fisch und Kräuter: Inselfrisch genießen

Die rund 3.300 Reichenau-Insulaner gehen unaufgeregt ihrer Arbeit nach. Neben dem Tourismus ist der Gemüseanbau Haupteinnahmequelle auf der vom Klima begünstigten Insel. Auf ihren Feldern und in den Gewächshäusern ziehen die Reichenauer Gärtner etwa Tomaten, Salat, Auberginen und Paprika. In den Netzen der Berufsfischer zappeln Kretzer, Hechte, Felchen und Zander. Außerdem keltert die kleinste selbständige Winzergenossenschaft im südlichsten Weinanbaugebiet Deutschlands erstklassige Bodenseeweine der Sorten Müller-Thurgau, Burgunder, Gutedel, Kerner, Muskateller und Chardonnay. Eine kulinarische Wanderung in vier Gängen kombiniert Naturerlebnis mit Gaumenfreude. Unterwegs bekommen die Wanderer die Schokoladenseite des westlichen Bodensees zu sehen und genießen zudem mit Fischbrötchen, Salat und Wein Erzeugnisse direkt von der Insel.

Um die Herstellung und Vermarktung dieser Leckerbissen kümmert sich die Genossenschaft Reichenau Gemüse eG - ein Zusammenschluss der Gemüseerzeuger dieser einzigartigen Insel. Zahlreiche Familien leben bereits seit vielen Generationen vom Gemüsebau und Tourismus. Nach dem Motto "Täglich frisch von der Insel" beliefert die Reichenau Gemüse eG unzählige Lebensmittelgeschäfte der Bodenseeregion. Regionales, frischer und umweltfreundlicher geht es kaum in dieser Größenordnung. Mit Hilfe eines prämierten Nachhaltigkeitskonzeptes wird jeder Tag unter diesem Motto begonnen.

Von Mitte Januar bis April haben die Frühsalate von der Gemüseinsel Saison. Neben dem Klassiker Kopfsalat wuchs die Sortenvielfalt im Laufe der Zeit, so dass heute auch Eichblattvariationen, Lollo Bionda und Lollo Rossa sowie der besonders knackige Kraussalat angebaut werden. Begründet ist diese Entwicklung in der Kompetenz der Reichenauer Gemüsegärtner, die größtenteils in Familienbetrieben ihr Wissen und Können von Generation zu Generation weitergeben. Die Salate werden täglich in den frühen Morgenstunden von Hand geerntet und unverzüglich zur gekühlten Vermarktungshalle der Genossenschaft transportiert. Von dort geht es auf direktem Weg in hoch-modernen Kühlfahrzeugen zum Kunden. Reichenau Gemüse wird vorwiegend regional in Baden-Württemberg und Bayern angeboten und kann so sein Versprechen „täglich frisch von der Gemüseinsel“ erfüllen. Mit den Salaten als den ersten Frühlingsboten startet die Reichenau Gemüse in die neue Gemüsesaison 2021 und macht damit Lust auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit frischen Produkten aus der Region. Neben den verschiedenen Salatsorten machen sich auch feine Radieschen ausgesprochen gut in der Salatschüssel und bringen so farblich erste Frühlingsakzente auf den Teller. 

Erfahren Sie alles über das Gemüse der Insel Reichenau 

Reichenau Gemüse eG

Gelebte Spiritualität und der Geist der Reichenau

Vielleicht liegt es an der Insellage, dass die Reichenauer auch ganz eigene Inselfeiertage haben, die nirgendwo sonst zelebriert werden. Beim Markus-Fest am 25. April, beim Heilig-Blut-Fest am Montag nach Dreifaltigkeitssonntag und an Mariä Himmelfahrt am 15. August ruht die Arbeit auf der Insel und alle Kinder haben schulfrei. Zu den Festgottesdiensten im Münster holen die Insulaner die Reliquienschreine aus der Schatzkammer und tragen sie in Prozessionen über die Insel. Seit einiger Zeit leben auch wieder Benediktiner auf der Insel. Zum abendlichen Stundengebet der Mönche in St. Peter und Paul ist jeder herzlich willkommen. Wer mehr über den „Geist der Reichenau“ und die kulturhistorische Bedeutung der Klosterinsel erfahren möchte, für den lohnt ein Besuch in den insgesamt vier Museen, die gemeinsam mit den Kirchen ein Informationsnetzwerk bilden. In den Ausstellungen geht es u.a. um das Wirken des wissenschaftlich tätigen Mönchs Hermann des Lahmen. Auch die Darstellung der Reichenauer Buchmalerei ist ein Schwerpunkt.

Die reiche Au – eine echte Schatzinsel

Wiege der abendländischen Kultur, Schlaraffenland, Naturparadies, Wohlfühlort – die Reichenau bietet ihren Bewohnern und Besuchern erstaunlich viel. Doch als ob all diese Reichtümer geradezu selbstverständlich wären, bleibt sie stets natürlich, authentisch und nahbar. Und wer an ihrem Strand wenigstens einmal einen Sonnenuntergang beobachtet hat, der weiß: die Reichenau ist vor allen Dingen eine Insel für die Seele.

Urlaub auf der Insel Reichenau

Übernachten Sie auf der Insel Reichenau - zahlreiche Unterkünfte stehen Ihnen zur Verfügung.

Hier Unterkünfte ansehen

Tourist-Information Reichenau
Pirminstraße 145
78479 Reichenau
Tel. +49 (0) 7534 9207-0 
info@reichenau-tourismus.de
www.reichenau-tourismus.de