Karte Bodensee

Engen
Inmitten der Vulkanlandschaft

Zeitraum wählen Zeitraum wählen
Pfeil rechts
Gäste 2 PersonenPers.
Erwachsene
Kinder
schließen
  • Geprüfte Unterkünfte
  • 100% sichere Buchung
  • über 1 Mio glückliche Urlauber

Inmitten der Vulkanlandschaft Hegau

Landschaftlich liegt Engen reizvoll inmitten der Vulkanlandschaft Hegau mit ihren einzigartigen Kegelbergen. Die historische Altstadt Engen gilt als eines der besterhaltenen mittelalterlichen Stadtensembles Süddeutschlands.

Ein touristischer Geheimtipp

Die Stadt verzaubert manchen Besucher mit ihrem südländischen Flair inmitten der schiefen Häuser, buckligen Gassen und gemütlichen Plätze. Engen bietet nicht nur ein mittelalterliches Ambiente, sondern hat in dem historischen Rahmen auch eine Plattform für moderne Kunst und Kultur geschaffen. Einen spannungsreichen Kontrast zu den alten Gebäuden bieten die von zeitgenössischen Künstlern gestalteten Brunnen, welche die mittelalterliche Tradition der Wasserversorgung aufgreifen. Für die Altstadt sind sechs moderne Brunnenanlagen von bekannten Bildhauern wie Jürgen Goertz, Eichtersheim und Lutz Brockhaus, Darmstadt geschaffen worden. Ein weiterer Hingucker sind die künstlerisch modernen aber auch die historischen Schilder und Ausleger an den einzelnen Fachgeschäften in der gesamten Altstadt.

Kultur-und Freizeitvergnügen

Ein Vorzeigebeispiel ist das Städtische Museum Engen + Galerie, das sich überregional einen ausgezeichneten Ruf erworben hat. Dort ist auch die berühmte, 14.000 Jahre alte „Venus von Engen“ zu besichtigen. 

Das Erlebnisbad lockt mit seiner 89 Meter langen Riesenrutsche, dem Strömungskanal, dem Kinder-Planschbecken u.v.m., ein paar Stunden im kühlen Nass zu verbringen.

Sehr zu empfehlen sind auch die unterschiedlichen Stadt- und Erlebnisführungen oder ein Ausflug auf den Hausberg Hohenhewen. In den vielen hübschen Restaurants und Cafés werden Gäste in gemütlicher Atmosphäre und gepflegtem Ambiente verwöhnt.

Steinzeitliches im Eiszeitpark Engen

Ein Novum im süddeutschen Raum stellt der im Frühjahr 2003 fertig gestellte Eiszeitpark „Petersfels“ dar, ein Naturlehrpfad mit einem Baum-, Strauch- und Gräserbestand vor 15.000 Jahren um die bedeutende urzeitliche Fundstelle „Petersfels“. In einmaliger Weise wird der Gegensatz zwischen der heutigen Kulturlandschaft und den späteiszeitlichen Verhältnissen um den Petersfels aufgezeigt. In rund 1,5 Stunden wandert die Familie auf dem Rundpfad durch den Eiszeitpark. Zahlreiche Informationstafeln erläutern den einzigartigen Eiszeitpfad zu den Themen „Landschaft aus Eis und Wasser“, „Eiszeitjäger im Brudertal“, „Herbstliche Jagd“, „Gnirshöhle“ und vielem mehr!

Tourist-Information Engen
Marktplatz 4
78234 Engen
Tel. +49 (0) 7733 5020
rathaus@engen.de
www.engen.de