Karte Bodensee

Tengen
Der Luftkurort voller Ruhe und Natur

Zeitraum wählen Zeitraum wählen
Pfeil rechts
Gäste 2 PersonenPers.
Erwachsene
Kinder
schließen
  • Geprüfte Unterkünfte
  • 100% sichere Buchung
  • über 1 Mio glückliche Urlauber

Eines der beliebtesten Zielen im Hegau

Wer die Ruhe, die Natur und den mittelalterlichen Flair genießen möchte, weit weg von dem stressigen Alltag, ist in Tengen genau richtig. Tengen im Hegau zwischen Schwarzwald, Alpen, Bodensee und der schwäbischen Alb ist ein Juwel. In Tengen verbindet sich das Flair einer ländlichen Stadt mit dem Charme „badischer Lebensart“. Und es ist fast alles möglich, was der Entspannung dient: vom Aktivurlaub bis zum süßen Nichtstun.

Luftkurort Tengen

Mit rund 70.000 Übernachtungen pro Jahr und zahlreichen Tagesgästen zählt die Stadt Tengen zu den beliebtesten Zielen im Hegau. Wandern auf den Premiumwanderwegen „Wannenbergtour“ und „Alter Postweg“, ein Ausflug in die Mühlbachschlucht oder eine Mountainbike Tour durch den Wald - in Tengen gibt es viel zu erleben. Auch unsere Nachbarschaft hat viel zu bieten: Zentral gelegen zwischen Schwarzwald, Schweiz und Bodensee ist Tengen der ideale Startpunkt, um die Region zu erkunden. Ob Sie Entspannung und Ruhe oder lieber Bewegung und Abwechslung suchen: in Tengen werden Sie fündig. Und das in einer einzigartigen Vulkanlandschaft mit ausgezeichneter Luft. Schließlich ist die Stadt Tengen seit 2013 Luftkurort. Eine besondere Attraktion ist der Hegau Familiencampingplatz, der als einer der besten Deutschlands ausgezeichnet wurde.

Schätzele-Markt Tengen

Der Schätzele-Markt ist mit über 100.000 Besuchern das größte Volksfest der Region und eines der wichtigsten in Südbaden. Seit über 725 Jahren feiert die Stadt Tengen den Markt am letzten Oktoberwochenende. Die älteste der Stadt Tengen vorliegende Urkunde über Märkte stammt aus dem Jahr 1291 als König Rudolf von Habsburg der Stadt Tengen-Hinterburg die Abhaltung von Jahr- und Viehmärkten erlaubte. Der nächste Schätzele-Markt findet vom 27. – 30. Oktober 2017 statt.

Römischer Gutshof in Tengen-Büßlingen

Als vor 2.000 Jahren die Römer über die Alpen zogen, ließen sie sich auch in unserer Umgebung nieder. Noch heute zeugen die Reste eines römischen Gutshofes in der Ebene vor dem Tengener Ortsteil Büßlingen vom Wirken der Römer in Süddeutschland. Der Fund gehört mit seinen neun Gebäuderesten zu den größten römischen Gutshöfen in Baden-Württemberg und Bayern.

Mühlbachschlucht

Wer sich mit Topografie Tengens beschäftigt, dem fällt auf, dass viele kleine Bäche, die nahezu alle im Flüsschen Biber münden, die Landschaft durchziehen. Schon immer war Wasser die Lebensgrundlage für Mensch und Tier. Und noch heute zeugen die vielen Brunnen in Tengens Ortsteilen sowie Mühlräder von Bedeutung des nassen Elementes. Folgen Sie den Spuren des Wassers mit einer Wanderung durch die Mühlbachschlucht oder machen Sie Rast am großen Mühlrad im Ortsteil Blumenfeld.

Die Stadt

Unser Städtchen im Hegau hat schon viel erlebt. Ursprünglich haben sich auf dem kleinen Areal gar drei eigenständige Ortschaften entwickelt, die voneinander getrennt waren. Ganze 45 Einwohner zählte zum Beispiel Tengen-Hinterburg im Jahre 1876, als deren Selbstständigkeit endete. Übriggebliebene aus der Zeit aus der Zeit der Kleinstaaterei sind etliche Zeugen alter Kunst und Kultur. Es lohnt sich, genau hinzusehen, um die faszinierenden Details dieser Stadt und deren Ortsteile zu entdecken.

Alter Postweg

Vom Parkplatz an der Alten Postweghütte beginnt die 10 km lange Wanderung auf dem Alten Postweg. Vom Hohen Rain bis zum Napoleonseck genießt man fortlaufend eine der schönsten Aussichten über den Hegau hinweg bis zur Alpenkette. Unterwegs laden verschiedene Rastplätze zum Verweilen ein. Der Alte Postweg wurde bereits 1561 von Boten teils zu Fuß, aber auch als Berittene genutzt um Nachrichten von Engen bis ins Elsass zu übermitteln. Die Post für Watterdingen wurde am „Egg-Kreuz“ abgelegt und dort abgeholt. Ab 1700 verlor der Alte Postweg an Bedeutung, da die sogenannte Dauphin-Straße von Engen nach Donaueschingen errichtet wurde.

Wannenbergtour

Hoch oben der Anhöhe von Tengen am Parkplatz an der Spitzhütte beginnt die 9 km lange Wanderung um den Wannenberg herum. Bei günstiger Wetterlage zeigt sich hier bereits ein einzigartiges Alpenpanorama. Der Weg führt leicht bergab Richtung Wannenberg. Ein paar Höhenmeter hinauf umrundet man den Wannenberg mit seinen zahlreichen Sitz- und Ruhemöglichkeiten. Mit Blick auf das kleine Städtchen Blumenfeld führt die Tour weiter über freies Feld hinunter zum Rohrertal. Die wunderbare Aussicht dem Hegau bis hin zu den Alpen, entlohnt den Wanderer für die vorangegangene Mühe. Die Umrundung des Wannenbergs und der romantische Weg zurück durch das Rohrertal bieten unterschiedlichste Landschaftsbilder. Tiefe Wälder, freie Wiesenflächen und die Durchquerung des Rohrertals machen die Wannenbergtour zu einer interessanten und abwechslungsreichen Wanderung auf den Höhenzügen des Randen.

Tourist-Information Tengen
Marktstraße 1
78250 Tengen
Tel. +49 (0) 7736 923310
stadt@tengen.de
www.tengen.de