We have a more appropriate site for you: flag
Ich nutze bereits mein Lieblingsportal
Karte Bodensee

Urlaub mit Hund am Bodensee
Ferien mit dem vierbeinigen Freund

Den Bodensee mit Hund erleben – Die schönsten Aktivitäten

In der Bodenseeregion sind die geliebten Vierbeiner mittendrin statt nur dabei. Urlaub mit Hund am Bodensee ist deshalb immer eine gute Idee!

Hundefreundliche Unterkünfte, Wanderungen, Baden oder Ausflugsziele mit Hund erleben - wir zeigen Ihnen die schönsten Aktivitäten mit Hund am Bodensee, damit der Urlaub für beide Seiten zu einem traumhaften Erlebnis wird.

Ausflüge mit Hund

Rund um den Bodensee gibt es zahlreiche hundefreundliche Ausflugsziele, die es sich lohnt, zu erkunden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch der wunderschönen Blumeninsel Mainau? Schnüffeln ist im italienischen Rosengarten oder dem traumhaft schönen Dahliengarten ausdrücklich erlaubt (Leinenpflicht auf der gesamten Insel). Lediglich im Schloss und im Schmetterlingshaus muss der Hund draußen warten.

Auch den Rheinfall in Schaffhausen können Sie mit angeleinten Hunden sehr gut erkunden. Besonders die Schifffahrten sind hier ein Highlight, bei welchen sich der größte Wasserfall Europas vom Wasser aus entdecken lässt. Lediglich zur Felsenfahrt kann der Hund nicht mitgenommen werden, ansonsten sind Vierbeiner herzlich willkommen.

Darüber hinaus gibt es in der Bodenseeregion noch zahlreiche weitere hundefreundliche Ausflugsziele.

Joggen mit Hund am Bodensee

Der Bodensee ist prädestiniert dafür, die Tage mit einer ausgedehnten Jogging Tour zu beginnen, um bereits am frühen Morgen die Schönheiten der Natur zu genießen. Das beste daran ist, dass Sie bei zahlreichen Touren direkten Blick auf den See haben. Ob entlang der Schmugglerbucht, am Aeschacher Ufer am kleinen See entlang oder in Radolfzell am Ufer entlang: bei der Auswahl der Touren haben Sie je nach Kondition zahlreiche Möglichkeiten.

Besonders im Hochsommer sollten Sie jedoch darauf achten, dass der Vierbeiner bei zu hohen Temperaturen geschont und nicht überfordert wird. Am besten nutzen Sie hier die kühlen Morgenstunden oder die späteren Abendstunden, damit es nicht zu anstrengend wird. Was es sonst noch beim Joggen mit Hund zu beachten gibt, ist im Info-Artikel „Joggen mit Hund“ der Firma Sportscheck sehr gut zusammengefasst.

Badespaß mit Hund am Bodensee

Vor allem in der wärmeren Jahreszeit lädt das klare Wasser des Sees selbstverständlich zum Baden ein. Während Menschen rund um den Bodensee die freie Auswahl zwischen zahlreichen Stand- und Freibädern haben, sind Fellnasen leider nicht überall erlaubt. Dennoch gibt es zahlreiche Hundestrände rund um den Bodensee, an denen Freilauf und Spielspaß im kühlen Nass garantiert sind. Sowohl am Untersee als auch am Obersee und am Überlinger See finden sich zahlreiche Möglichkeiten, um den Sommerurlaub mit Hund am See so richtig zu genießen.

Radfahren & Inline Skaten mit Hund am Bodensee

Nicht nur bei Radfahrern, sondern auch bei Inline Skatern wird der Bodensee ein immer beliebteres Ziel, denn die Beschaffenheit des Bodensee-Radweges eignet sich für beide Aktivitäten perfekt. In der Schweiz gibt es inzwischen sogar ausgewiesene Skating Strecken, welche separat beschildert sind. Wer gemeinsam mit Hund unterwegs ist, sollte diesen an der kürzeren Leine führen, schließlich teilt man sich die Wege mit Spaziergängern sowie anderen Radfahrern und Skatern. Wer entlang des Bodensees radelt oder skatet, genießt natürlich währenddessen Natur pur: sensationelle Ausblicke auf die Weiten des Bodensees, atemberaubende Alpen-Panoramen sowie traumhafte Szenen der umliegenden Hügellandschaften. Vergessen Sie daher bei aller Aktivität zwischendurch auch das kurze Innehalten und Genießen der zahlreichen Naturschönheiten nicht.

Einfach gemeinsam entspannen

Wer einige Tage Action hatte, benötigt anschließend ein wenig Entspannung. Dazu laden nicht nur zahlreiche Erholungsbänke rund um den Bodensee ein, sondern auch die vielen Strandcafés rund um den See. Bei einem kühlen Getränk und einem leckeren Stück selbstgemachten Kuchen lässt es sich hier ganz wunderbar gemeinsam mit dem Vierbeiner entspannen. Während in den kälteren Monaten die Innenbereiche vorzuziehen sind, locken bei wärmeren Temperaturen wunderschöne Außenbereiche mit Seeblick und bequemen Loungemöbeln.

Urlaub mit Hund am Bodensee – garantiert ein Erlebnis

Die Bodenseeregion ist extrem vielseitig und eignet sich daher perfekt für einen Urlaub mit Hund. Hier kann Strandurlaub, Aktivurlaub und Abenteuerurlaub ganz einfach miteinander kombiniert werden. Am Hundestrand wird gefaulenzt während Sie bei gemeinsamen Jogging- und Radtouren die Natur aktiv genießen können. So wird Urlaub am Bodensee sowohl für Hund als auch für Frauchen und Herrchen zu einem echten Genuss.

Urlaub mit Hund am Bodensee: Die Vorteile im Überblick

  • Wander-, Kultur-, Strand-, Natur- und Abenteuerurlaub: Am Bodensee können Sie die verschiedensten Urlaubsarten miteinander kombinieren.
  • Ihr Vierbeiner wird sich bei all den Hundestränden am Bodensee wie ein waschechter Seehund fühlen.
  • Ausflüge nach Österreich, Liechtenstein und in die Schweiz sind auch mit Hund kein Problem.
  • Ob Ferienhäuser im Hinterland oder Ferienwohnungen mit Seeblick: der Bodensee hält das passende Feriendomizil für Sie und Ihren Hund bereit.
  • Zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie den Pfahlbauten in Uhldingen-Mühlhofen, dem Wild- und Freizeitpark in Allensbach und der Blumeninsel Mainau, darf Sie Ihr Vierbeiner begleiten.
  • Egal ob am See durch die zauberhaften Altstädte oder an saftig grünen Wiesen und Obstbäumen vorbei - am Bodensee wird jede Gassirunde zum Erlebnis.

Spannende Aktivitäten mit Hund

Ausflüge mit dem Hund

Zahlreiche Top-Ausflugsziele am Bodensee können Sie auch mit Ihrem vierbeinigen Freund besuchen. Die einzige Voraussetzung hier ist meist, dass die Fellnasen an der Leine geführt werden müssen. Hier eine Auswahl der schönsten Aktivitäten mit Hund rund um den Bodensee, damit der Urlaub für alle Seiten zu einem traumhaften Erlebnis wird:

  • Im Auto & Traktor Museum in Uhldingen-Mühlhofen darf Ihr angeleinter Vierbeiner mit auf Zeitreise gehen.
  • Im Campus Galli, Meßkirch, darf Ihr Hund mitkommen muss aber aus Sicherheitsgründen (Ochsen) an der Leine bleiben.
  • Kloster und Schloss Salem erlaubt Hunde im Außenbereich (an der Leine), jedoch nicht in den Räumlichkeiten.
  • Insel Mainau - Hunde dürfen, an der Leine geführt, mit auf die Insel. Der Zutritt im Schmetterlingshaus und in die Ausstellungsräume von Schloss Mainau ist für Hunde nicht erlaubt.
  • Pfänder - Ihren Hund dürfen Sie auch in der Pfänderbahn kostenfrei mitnehmen. Hier und am Pfänder gilt jedoch stets Leinenpflicht.
  • Ihr angeleinter Hund darf mit ins Pfahlbaumuseum Unteruhldingen. Lediglich im ARCHAEORAMA sind Hunde nicht gestattet.
  • Schloss Arenenberg/ Napoleonmuseum Thurgau - Achtung: Hunde sind im Park erlaubt, jedoch nicht im Museum.
  • Wild- und Freizeitpark Allensbach - Ihr Hund ist überall erlaubt außer in der Falknerei.
  • Neues Schloss Meersburg - In den Garten, jedoch nicht ins Schloss selbst, darf der Hund mitkommen.
  • In der Lochmühle Eigeltingen sind Hunde angeleint erlaubt. Außer auf Spielplätzen, Tiergehegen, Ponyreitbahn, Streichelzoo und Fahrgeschäften.
  • Bei der Säntis Schwebebahn dürfen Hunde bis zu 30 cm Schulterhöhe kostenfrei, ab 30 cm Schulterhöhe mit geringen Kosten, mitgenommen werden.
  • Auch beim Rheinfall bei Schaffhausen sind Hunde an der Leine erlaubt.
  • Wer mit dem Katamaran von Konstanz nach Friedrichshafen oder umgekehrt fahren möchte, benötigt für seinen Vierbeiner eine Kinderfahrkarte.
  • Auf dem Gelände der Festungsruine Hohentwiel sind Hunde angeleint zugelassen.
  • Hunde sind auf dem Hofgut Ratzenberg mit Absprache herzlich willkommen.
  • Erwin Hymer Museum, Bad Waldsee. Hier darf der Hund nicht mit rein, aber es gibt im Außenbereich einen extra eingerichteten Hunderastplatz.
  • Besonders schön mit dem Hund sind auch die Ferienlandschaft Gehrenberg, eine Wanderung am Pfänder oder durch das Argental zwischen Langenargen und Kressbronn.

Badespaß mit Hund am Bodensee

Vor allem im Sommer lädt das klare Wasser des Sees zum Baden ein. An zahlreichen Hundestränden rund um den Bodensee dürfen auch Vierbeiner mit Freilauf und Spielspaß im kühlen Nass ihren Spaß haben.

Info Button rund grün

Hunde lieben bekanntlich das Wasser.
Und wir lieben Hunde.
Daher sind sie auch willkommene
Gäste an Board der Weißen Flotte -
und zwar kostenlos! 
Infos gibt es hier.

Checkliste für einen entspannten Hundeurlaub

Folgendes sollten Sie nicht vergessen, wenn Sie mit Ihrem Hund an den Bodensee reisen:

  • Die Hundedecke – so hat Ihr Hund immer ein Stück Zuhause dabei.
  • Spielzeug – vor allem in den Pausen während der Fahrt hilft es, dem Hund Spiel und Spaß zu bieten.
  • Schwimmweste – falls Ihr Hund nicht seekrank wird und es mal mit der ganzen Familie zu einer Bootstour gehen soll.
  • Genügend Hundebeutel – Sauberkeit wird in den Regionen um den Bodensee sehr großgeschrieben.
  • Hundeleine und evtl. Maulkorb – ist für viele Ausflugsziele Pflicht.
  • Der Fressnapf und Wassernapf – muss in den meisten Unterkünften selbst mitgebracht werden.