Ein Tag in Friedrichshafen
Zeppelinstadt mit Alpenpanorama

Friedrichshafen gilt nicht als die schönste Stadt am Bodensee. Aber mit der Schönheit ist es bekanntlich nicht so einfach - sie hat viele Facetten und zeigt sich oft erst auf den zweiten Blick. Sicher ist: Als zweitgrößte Stadt nach Konstanz gibt es in Friedrichshafen eine Menge zu entdecken! Lasst euch dieses Erlebnis nicht entgehen und entdeckt die ehemals als Buchhorn bekannte Luftschiff- und Technikstadt in 24h.

9.00 Uhr Frühstück im Rathauscafé

Das Rathauscafé im Herzen der Stadt erwartet euch mit einer großen Frühstücksauswahl. Stärkt euch im gemütlichen Ambiente für den Tag und lasst euch ruhig Zeit – ihr seid bereits am idealen Ausgangspunkt für eure nächsten Stunden in Friedrichshafen.

 

10.00 Uhr Buchhornbrunnen

Direkt vor dem Rathauscafé habt ihr mit dem Buchhornbrunnen eines der Wahrzeichen Friedrichshafens vor der Nase: Der vom Ehepaar Barbara und Gernot Rumpf entworfene Brunnen erinnert an die Gründung der Stadt, die im Jahr 1811 aus der Freien Reichsstadt Buchhorn und dem Dorf & Kloster Hofen entstand. Der Brunnen selbst strotzt vor Anspielungen auf die Stadtgeschichte und ihre industrielle Entwicklung. So entdeckt ihr neben Symbolen der Buche einen Motorblock und ein Füllhorn voll Zahnrädern, die die ortsansässige Industrie mit MTU und ZF symbolisieren. Die zwei kleinen Mäuschen sind übrigens ein für das Künstlerehepaar typisches Kennzeichen. Spannend, wie viele Geschichten in einem Brunnen stecken, oder?

 

10.30 Uhr Zeppelinmuseum

Vom Buchhornbrunnen bis zum Zeppelinmuseum ist es nur ein Katzensprung – wer mag, geht diesen entweder an der Seepromenade oder durch die Innenstadt mit ihren netten Läden (besonders zu empfehlen sind Seehäschen & Theurich). Für das Zeppelinmuseum an sich solltet ihr euch mindestens 2 Stunden Zeit nehmen. Das Museum direkt am Hafen birgt die weltweit größte Sammlung zur Geschichte der Luftfahrt. Zugleich findet sich hier mit 4.000 Werken eine Kunstsammlung, die die größten Süddeutschen Meister vom Mittelalter bis zur Neuzeit versammelt. Lasst euch in diese spannenden Welten entführen!

 

13.00 Uhr Mittagessen im Restaurant Zeppelinmuseum

Zeit für ein kleines Mittagessen: Im Restaurant des Zeppelinmuseums sitzt ihr Sommer wie Winter mit Traumblick in geschichsträchtiger Umgebung.

 

14.00 Uhr Moleturm und Uferpromenade

Zeit für einen Verdauungsspaziergang entlang der Häfler Uferpromenade. Direkt am Hafen liegt der 22 Meter hohe Moleturm, auf dessen Plattform ihr einen tollen Rundumblick über die Stadt und den Bodensee habt. Auf ca. 2 Kilometern geht es anschließend entlang der Häuserreihen und am Jachthafen entlang in den Uferpark, in dem im Sommer viele Events, wie das bekannte Seehasenfest und das Kulturufer, stattfinden. Das Klangschiff namens "Im Augenblick" ist eine Pause wert: die 40m lange Skulptur aus Stahl und Holz dient als symbolische Friedensgeste und steht seit 2001 in Friedrichshafen.

Tipp: Am flachen Ufer gegenüber des Graf Zeppelin Hauses habt ihr die Gelegenheit, die Füße ins Wasser zu tauchen oder auf den großen Steinen entlang des Strandabschnitts den Panoramablick auf die Schweizer Seeseite zu genießen.

Weiter gehts bis zum Schlosssteg, von wo ein sehr schöner Weg mit gusseisernem Geländer schlussendlich zum Schlosshorn führt. Hier schweift der Blick auf die Bucht und das Stadtbild von Friedrichshafen bis nach Langenargen und die Alpen. Mächtige Kastanien mit weit auf den See überhängenden Ästen und lauschigen Bänken darunter lassen gar königliche Stimmung aufkommen.

 

16.00 Uhr Häfler Highlights

Ihr habt das nötige Kleingeld und vorab gebucht? Dann ist ein Zeppelinflug eines DER Highlights eures Friedrichshafen-Besuchs. Technikbegeisterte haben die Möglichkeit, den Nachmittag über im Dornier Museum am Flughafen Friedrichshafen Raum- und Luftfahrtgeschichte hautnah zu erleben. Wer genug von Museen hat, der dreht an der Kirche um und kehrt zurück an die Uferpromenade bis hin zum Klangschiff, wo der Beach Club mit Musik, Drinks und Traumblick wartet.

Tipp: Wenn es die Jahreszeit hergibt, ist es sehr nett, sich ein Tretboot bei Bootsvermietung Fluck zu mieten und die Stadt ganz in Ruhe vom Wasser aus zu betrachten.

 

19.00 Uhr Abendessen im Restaurant Felders

Nur wenige Schritte vom Hafen entfernt genießt ihr vom Restaurant Felders aus die abendliche Hafenstimmung mit Moleturm und Alpen. Reservierung notwendig!

 

21.00 Uhr Häfler Nachtleben

Ihr habt Lust auf Kultur, Musik und Film? Dann checkt das Programm im Kulturhaus Caserne -mit etwas Glück wartet ein weiteres Highlight am Abend auf euch.

Wer lieber in der Stadt bleibt, dem sei die Minibar in der Kleinebergstraße 9 wärmstens empfohlen. Hier kommt ihr den Einheimischen nahe, Gespräche entstehen von allein und Themenabende wie Quiznight oder Games Night führen in einen mehr als lustigen Abend.

Eine weitere Option ist die Lukullum Skybar in der Friedrichstraße 21, wo ihr über den Dächern der Stadt tanzt und leckere Cocktails warten.

 

Es ist klar geworden: In Friedrichshafen kann man eine tolle Zeit verbringen und in 24h viel erleben!