We have a more appropriate site for you: flag
Ich nutze bereits mein Lieblingsportal
Karte Bodensee

Ausflugstipps für schlechtes Wetter
Den Bodensee mit Regenschirm entdecken

Zeitraum wählen Zeitraum wählen
Pfeil rechts
Gäste 2 PersonenPers.
Erwachsene
Kinder
schließen
  • Geprüfte Unterkünfte
  • 100% sichere Buchung
  • 1 Mio glückliche Urlauber

Regen und graue Wolken sind kein Grund, Trübsal zu blasen. Rund um den Bodensee gibt es auch bei schlechtem Wetter viel zu erleben und zu entdecken. Sie werden sehen, dass es manchmal gerade die regnerischen Tage sind, die für Überraschungen und neue Einblicke sorgen. Machen Sie Ausflüge, die Sie bei schönem Wetter nicht machen würden und sie werden merken, was die ganze Zeit an Ihnen vorbeiging. Egal ob ein Museumsbesuch oder eine Burgbesichtigung, Sie werden danach dem Regen danken. Wir haben für Sie die fünf besten Schlechtwettertipps für den Bodensee zusammengestellt.

Kultur   Museen   Indoor-Spaß   Shopping   Entspannung   Kinder

Unser Tipp:

Da bei Regen das Rad oft zuhause bleibt, empfehlen wir eine Reise mit der Bahn, den Bussen und Schiffen auf dem Bodensee. Das BodenseeTicket ist das Rund-um-Sorglos-Ticket für die Nutzung des ÖPNV rund um den Bodensee. Und mit der  BODENSEE CARD PLUS  genießt man freien Eintritt in über 160 Erlebnisse!

TIPP 1: Eine Reise in die Vergangenheit - Schlösser, Burgen und Kirchen am Bodensee

Die Schlösser, Burgen und Kirchen der Region sind auf jeden Fall einen Besuch wert und lassen sich auch bei Regenwetter gut erkunden. Sie erzählen viel über die Geschichte der Bodenseeregion. Alte Gemäuer, knarrender Parkett und üppig dekorierte Wände lassen den Geist vergangener Zeiten spüren. Tauchen Sie ein in die Welt der Herrscher und Mätressen, der Ritter und Prinzessinnen!

  • Die Burg Meersburg ist zentral im gleichnamigen Ort Meersburg malerisch an einem Südhang oberhalb vom Bodensee gelegen. Als eine der ältesten bewohnten Burgen Deutschlands stellt sie eine der Hauptattraktionen in der Bodenseeregion dar.
  • Die als Basilika Birnau bekannte Kirche St. Marien erhebt sich am Nordufer des Bodensees im Gemeindeteil Birnau des 7000-Einwohner-Erholungsorts Uhldingen-Mühlhofen. Die römisch-katholische Basilika Birnau zählt zu den wichtigsten barocken Wallfahrtskirchen der Region.
  • Das Neue Schloss Meersburg liegt am Bodensee im äußersten Süden Baden-Württembergs und ist eine wahre Perle barocker Architektur. Bei Besuchern ist das Schloss vor allem wegen der herrlichen Lage und dem traumhaften Blick auf den See bekannt.
  • Ganz im Süden der Republik, in der Nähe des malerischen Bodensees, liegt die kulturträchtige Gemeinde Salem. Hier befinden sich auch Schloss und Kloster Salem, die zu einem Ausflug in längst vergangene Zeiten einladen.
  • Direkt am Ufer des Untersees befindet sich das Schloss Arenberg der ehemalige Exilsitz der Stieftochter Napoleons.
  • Mitten im Hegau – einer von alten verloschenen Vulkanen geprägten Landschaft – liegt auf einem markanten Berggipfel über Singen die beeindruckende Festungsruine Hohentwiel.  Mit ihren neun Hektar gilt sie als eine der größten Festungsruinen Deutschlands.
  • Weitere Schlösser und Burgen finden Sie hier.

TIPP 2: Entdecken Sie eine Welt voller Wunder – Museen rund um den Bodensee

An keinem anderen Ort können Sie mehr Zeugnisse vergangener Kulturen, Wunderwerke der Natur und Werke von längst verstorbenen Meistern bewundern als in Museen. Nutzen Sie das schlechte Wetter für einen Museumsbesuch. Die Bodenseeregion bietet eine Fülle an Museen mit den unterschiedlichsten Themen.

  • Im  Dornier-Museum Friedrichshafen gibt es Pioniergeist zum Anfassen: Für Technikbegeisterte, Geschichtsinteressierte und für Freunde der Luftfahrt. Ob allein, zu zweit, mit Freunden oder als Familie, erleben Sie das größte Technikmuseum am Bodensee. Lernen Sie die Geschichte der technologischen Errungenschaften hautnah bei einer Führung kennen und lassen Sie sich im Kino „Cineball“ von bewegten Bildern begeistern.
  • Das Zeppelin Museum Friedrichshafen bietet die weltweit umfangsreichste und bedeutendste Sammlung zur Geschichte und Technik der Zeppelin-Luftschifffahrt. Die Führungen für Groß und Klein machen den Besuch zu einem besonderen Erlebnis.
  • Im Auto & Traktor Museum in Uhldingen-Mühlhofen wird die Zeit um 100 Jahre zurückgedreht in die Anfangszeit der Motorisierung. Die Zeitreise durch 100 Jahre Stadt- und Landleben ist für Oldtimer-Liebhaber sowie für die ganze Familie ein unvergessliches Erlebnis.
  • Die SMILESTONES Miniaturwelt in Neuhausen am Rheinfall lässt nicht nur die Herzen von Modelleisenbahnfans höherschlagen. 1.000 Meter Eisenbahngleise, 80 Züge und über 15.000 Figuren zeigen die Schweiz aus einer ganz anderen Perspektive.
  • Starten Sie im Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee eine Entdeckertour durch die Kultur- und Technikgeschichte des Caravanings. Die 6000m² große Ausstellung lässt die Träume und die Visionen des mobilen Reisens aus der Vergangenheit bis in die Zukunft lebendig werden!
  • Das inatura in Dornbirn ist ein Museum der besonderen Art und hat für jeden etwas zu bieten. Im Mittelpunkt steht das Ausprobieren, Spielen, Erleben und Begreifen. Hier errleben Sie die Natur, den Menschen und die Technik.
  • Weitere spannende Museen für Groß und Klein finden Sie hier.

TIPP 3: Indoor-Spaß am Bodensee

Nicht nur an Regentagen einen Besuch wert. Spaß in der Freundesgruppe, als Familie oder im Team von Kollegen - so verbringt man am schönsten regnerische Tage.

  • Beim Lasertag in Friedrichshafen sind Spaß und Action vorprogrammiert. Das Lasertag Spiel bietet eine unglaubliche Vielfalt an Spielvarianten an .
  • Im Escape Room in Friedrichshafen spielen Sie gegen die Zeit. Rätsel lösen, Gegenstände und Hinweise kombinieren um die Mission zu erfüllen. Als Team arbeiten Sie zusammen und haben dabei viel Spaß. 
  • Erleben Sie einzigartigen Fahrspaß auf der Kartbahn Alemannenring in Singen Kämpfen Sie mit modernsten Karts auf der 230m langen Rennstrecke um die besten Rundenzeiten.
  • In Maestrani´s Chocolarium finden Sie auf dem Erlebnis-Rundgang heraus wie das Glück in die Schokolade kommt und gießen Sie Ihre eigene, einzigartige Schokolade für zuhause. 
  • Im Swiss Science Center Technorama warten physikalische Versuche, technische Geheimnisse und Naturphänomene auf Sie! Hier gilt: "Anfassen erwünscht!"

TIPP 4: Indoor-Shopping am Bodensee

Nutzen Sie das schlechte Wetter um durch die vielen verschiedenen Einkaufszentren zu schlendern. Für Shopping-Freunde bietet die Bodenseeregion zahlreiche Möglichkeiten. Ob als Tagesausflug oder als kleine Abwechslung auf der Urlaubsreise: Große Shopping- und Outlet-Center bieten bei schlechtem Wetter das perfekte Einkaufsvergnügen.

  • Im Lindaupark erwarten Sie über 40 Shops unter einem Dach, die zum Bummeln, Schlemmen und Shoppen einladen. Der Lindaupark bietet ein breit gefächertes Angebot für die ganze Familie.
  • Das Seemaxx Outlet Center in Radolfzell verspricht seinen fashionverliebten Besuchern das pure Wohlfühlerlebnis. Hier finden Sie über 40 Modemarken mit dem Schwerpunkt Lifestyle, Outdoor und Sport.
  • Das LAGO Shopping-Center in Konstanz bietet alles, was das Herz begehrt. Die aktuellsten Modetrends für jede Saison, Köstlichkeiten aus den Küchen dieser Welt und Einkaufsvergnügen auf der ganzen Linie. Es erwarten Sie über 70 Fachgeschäfte.
  • Das Trachtenhaus in Walchesreute-Tettnang lässt die Herzen von Trachtenfans höher schlagen. Lassen Sie sich inspirieren von edlen Stoffen- und der Vielfalt an schicker Trachtenkleidung für Männer, Damen und Kinder.

TIPP 5: Therme und Wellness - der Klassiker!

Vom Regen in die Traufe: So kann man es an Schlechtwettertagen auch mal halten – und sich in eine der vielen Thermen am Bodensee begeben. Oder tanken Sie Vitalität und Lebensfreude im Day Spa. Nehmen Sie sich Zeit, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Traum von Ruhe, die Lust auf Genuss und das Gefühl von Wohlbefinden. Wie diese Wünsche wahr werden? Wir verraten es Ihnen.

  • Die Bodensee-Therme in Konstanz ist eine echte Wohlfühloase, die zu einem Entspannungsurlaub in reizvoller Umgebung einlädt. Relaxen Sie in 33°C warmen Whirlpools, deren Wasserstrahldüsen für eine wohltuende Massage sorgen. Anschließend können Sie die herrliche Aussicht auf den Bodensee genießen. Klassische Saunen, Aufguss-Saunen und Relax-Becken, die zwischen 65°C und 95°C warm sind, runden das Verwöhn-Paket ab.
  • Ebenso angenehm ist ein Tag in der Meersburg Therme, die von einem Wildbach flankiert wird und deren Becken mit Bodensprudel, Massagedüsen und Whirlsitzen ausgestattet sind. Lassen Sie sich von einer rauschenden Kaskade, die aus einer beeindruckenden Felswand entspringt, den Rücken massieren. Sowohl die Innenbecken als auch die Außenpools sind mindestens 34°C warm und mit einer atemberaubenden Aussicht auf den Bodensee gesegnet.
  • Auch die Bodensee-Therme Überlingen verfügt über eine riesige Saunawelt der durch einen Saunagarten am Seeufer ideal ergänzt wird. Das Sportbecken, die Reifenrutsche und der Eltern-Kind-Bereich garantieren Spaß für Groß und Klein.
  • Am 8. Juni 2019 eröffnet das neue Sportbad Friedrichshafen. Ob ambitionierter Schwimmer, Familienplanscher, oder Ruhesuchender – jeder Badegast kommt hier auf seine Kosten. Auf einer Gesamtwasserfläche von rund 1.200 Quadratmetern stehen den Badegästen mehrere beheizte Schwimmbecken, eine Vielzahl an Wasserattraktionen sowie ein Sauna- und Dampfbad Bereich zur Verfügung.
  • Das Hotel 47° in Konstanz bietet tolle Day Spa Angebote für verschiedene Wünsche. Ob mit einer Freundin, dem Partner oder in einer kleinen Gruppe – Wellness-Pakete mit Pflegekomponenten, Massagen und vielem mehr wurden für Sie geschnürt.
  • Im Parkhotel St. Leonhard in Überlingen können Sie sich zwischen einem ganzen oder einem halben Tag Auszeit entscheiden. Ein wohltuendes Ölbad, eine entspannende Massage und Beauty-Anwendungen machen den Wellnesstag perfekt.
  • Mit wunderbarem Blick über Lindau entspannen Sie sich im Day Spa im Hotel Helvetia. Die Alpenlounge-Panoramasauna, der Pool und die Beautylounge bringen dem Urlauber die perfekte Entspannung.  Mit Wellness-Paketen wie dem „Anti-Stress-Tag“ oder dem „Romantik für Verliebte“ erholen Sie und Ihre Begleitung sich vom Alltag!

Tipp Nr. 6: Mit Kindern bei Regen am Bodensee

Auch wenn die Bodenseeregion überdurchschnittlich viele Sonnenstunden verzeichnet, kann es am Bodensee auch einmal regnen. Doch das ist kein Grund für schlechte Laune, denn am Bodensee kann man auch bei regnerischem Wetter viel erleben. Zahlreiche Ausflugsziele bieten gerade Familien mit noch kleinen Kindern viel Beschäftigung. Gerade Museen am Bodensee haben sich auf die jüngsten Gäste eingerichtet. Neben Klassikern wie dem Schwimmbadbesuch lohnt es sich jedoch auch die Regenklamotten einzupacken. Viele Outdoor-Ausflugsziele haben einen ganz besonderen Charme, wenn es regnet. Ein weiterer Vorteil: Man ist dort oft ungestört und kann in aller Ruhe die Sehenswürdigkeiten oder Tiere beobachten. 

Immer schön: Irgendwas mit Tieren – Zoos und Wildparks

  • Der wohl bekannteste Tierpark am Bodensee ist der Affenberg Salem. Über 200 frei herumtollende Affen lassen sich füttern. Weiter gibt es ein riesiges Damwildgehege, einen Weiher mit riesigen Karpfen und eine Brutkolonie Weißstörche die sich allesamt beobachten lassen.
  • Im Wild- & Freizeitpark Allensbach warten Bär, Wisent, Luchs und Wildschwein mit über 300 anderen Tieren auf die Besucher. Neben den Tieren sind die Vogelgreifshow und zahlreiche Attraktionen auf einem riesigen Spielplatz alleine schon einen Ausflug wert. Der nahe Mindelsee mit dem dazugehörigen Gasthaus Mindelsee sind ebenfalls besuchenswert.
  • Im Haustierhof Reutemühle kommt man Tieren so nahe wie kaum woanders. Ziegen, Schafe, Alpakas, Esel, Pferde, Meerschweinchen, Nasenbären … Die Liste an Tieren ist unglaublich lang. Auf dem sehr gut begehbaren Rundweg warten viele spannende Kletter- und Unterhaltungsmöglichkeiten auf die Kinder. Unser Tipp für die Region Überlingen.
  • Reptilienhaus Unteruhldingen: Klein, aber fein! Das Reptilienhaus liegt im wunderschönen Uhldingen-Mühlhofen gleich neben der Tourist-Info am großen Parkplatz der Gemeinde. Pfleger und Betreuer Urs Schöllhamer erklärt wie kein andere liebevoll, unterhaltsam und lehrreich alles über die Schlangen, Echsen und Spinnen. Wer mutig ist, darf auch hier einmal die große Boa streicheln…
  • Das SeaLife Konstanz bietet spektakuläre Einblicke in die Unterwasserwelt. Vom Ursprung des Rheins mit Forellen über das Bodenseebecken mit Barschen, Stören und Aalen geht es hoch bis an die Nordsee. Besonders spektakulär ist das große Meeresbecken mit großen Haien und den grünen Meeresschildkröten Amadeus und Clementine – zwei staatliche Exemplare!
  • Wusstest Ihr, dass die Insel Mainau nicht nur unzählige Blumensorten, sondern auch viele Tiere im Streichelzoo und sogar ein Schmetterlingshaus beheimatet? Nein? Dann nichts wie hin!
  • Auch in der Lochmühle Eigeltingen gibt es Tiere zum Anschauen und Anfassen. Auf dem ehemaligen Bauernhof wird kein Eintritt verlangt! Nur Fahr- und Reitattraktionen kosten eine kleine Gebühr. Außerdem wartet für die großen Geschwister die längste Seilrutsche Deutschlands…

Drinnen und trotzdem aktiv – Indoor Aktivitäten

Das Lufti in Meckenbeuren, das berolino Kinderland in Steißlingen und das Fägnäscht in Rorschach haben eines gemeinsam: Hier spielt sich alles drinnen ab. Trampolinspringen, Klettergerüste und Rutschen lassen Kinderherzen höher hüpfen. Und die Eltern können sich sicher sein, dass ihre Kinder diesen Tag nicht so schnell vergessen. Kleinkinderbereiche und Snacks werden überall angeboten.

Wer kennt sie nicht? Die Familienspielklassiker und Puzzles mit der blauen Ecke? Das Museum Ravensburger spiegelt nahezu die gesamte Palette der Ravensburger Spiele wieder. Wie wird ein Buch gemacht und warum passt bei Puzzles immer genau ein Teil zum anderen? Mitten in der Stadt Ravensburg lädt das Museum Ravensburger im ehemaligen Stammsitz des weltbekannten Buch- und Spieleverlages zu einem Familienausflug zu memory®, Malefiz® und Co. ein. Entdeckt ab Morgen die über 1.000 Quadratmetern Ausstellung mit dem Juni-Ticket für nur 5 € pro Person!

Freizeitparks – kaum Wartezeiten bei Regen

Erfahrungsgemäß ist an Regentagen weniger Betrieb als an Sonnentagen – besonders in den Freizeitparks am Bodensee. Doch gerade dann lohnt sich der Besuch! Viele Fahrgeschäfte haben trotzdem geöffnet, manchmal gibt es kurzfristig „Regentickets“ und eines gibt es sicher: Kurze Wartezeiten. Die erste Reihe der Achterbahn kann so auch einmal gefahren werden.

  • Das Ravensburger Spieleland ist einer der größten und familienfreundlichsten Parks in Deutschland und mehrfach dafür ausgezeichnet.
  • Das CONNYLAND in der Schweiz bietet ebenfalls zahlreiche überdachte Fahrgeschäfte und ein ganz besonderes Highlight, denn es ist die Heimat von Seelöwen. Mit Voranmeldung kann man hier sogar mit ihnen ins Wasser – denn nass wird man ja sowieso… Zum Trocken gibt natürlich Möglichkeiten.

Ganz besonders coole Indoor Ziele für die kleinen Gäste

  • Das Schokoladenmuseum Maestrani Chocolarium in Flawil unweit der deutschen Grenze ist genau das richtige Ziel für kleine Naschkatzen. Auf einem interaktiven Erlebnisrundgang erfährt man, wie das Glück in die Schokolade kommt. Ausserdem kann man direkt die feine Schweizer Schokolade probieren! Soviel, wie Mama und Papa erlauben…
  • Die inatura Erlebnisschau ist ein Paradies für Entdecker. Mitten im schönen Dornbirn erfährt man hier spielerisch alles über die Natur vor der Haustüre. Wald, Wiese, Bäche und Berge – mit wechselnden Sonderausstellungen begeistert die inatura kleine Forscher.
  • Das Swiss Science Center Technorama in Winterthur ist ebenfalls für Interessierte Kinder geeignet. Hier wird einem alles über Physik beigebracht und Alltagsphänomene erklärt. Wetten, dass auch die Eltern noch viel lernen können?
  • Als wahrer Klassiker darf die Burg Meersburg nicht fehlen! Die älteste bewohnte Burg Deutschlands bietet in ihrem Inneren viele Geheimnisse. Wie haben Ritter gelebt? Wie sieht es im Keller aus? Wie haben die Menschen im Mittelalter gelebt? Spannender und noch näher lässt sich die Ritterzeit nicht erleben.
  • Das Auto- und Traktor Museum in Uhldingen-Mühlhofen ist so liebevoll eingerichtet wie kaum ein anderes Museum. Eine reine Privatsammlung mit sovielen unzähligen Details und Relikten aus alten Zeiten – Oma und Opa und vielleicht auch die Mama und Papa werden sicher an ihre Kindheit erinnert und können den Kindern von früher erzählen. Die schönen Autos und riesigen Traktoren werden dabei fast zur Nebensache für die ganze Familie. Den Rundgang dürfen die Kinder auf Trettraktoren selbst „erfahren“.
  • Wenn wir schon bei „Früher“ sind: Das Schulmuseum Friedrichshafen ist ein spannender Ort – hier taucht man in die Schule vergangener Zeiten ein und erlebt, wie sich der Unterricht damals anfühlte und mit welchen Hilfsmitteln gelernt wurde. Da lernt man den Taschenrechner richtig schätzen..!

Kinder sind doch oft mit den einfachsten Dingen zufrieden: Ein Ausflug in den Wald mit Matschklamotten, ein kleiner Spaziergang unter dem Regenschirm mit Wetthüpfen in Pfützen und zur Belohnung ein leckeres Eis - denn das schmeckt den Kleinen auch bei kühlem Wetter, wetten? 

Viel Spass am Bodensee!

Wir hoffen, dass wir Ihnen einige Tipps für einen schönen Tag am Bodensee geben konnten. Wenn nichts dabei war, dann hilft nur eines: Ab auf die Couch Ihrer Ferienwohnung oder in die Lounge des Hotels und ein, zwei Gläser besten Bodensee-Wein und -Whiskey genießen. Die Gastronomie am Bodensee ist wirklich besuchenswert. 

Passende Unterkunft am Bodensee?

Sind Sie auf der Suche nach einer passenden Unterkunft für Ihren Urlaub am Bodensee?

Hier Unterkünfte am Bodensee finden