Kreuzlingen Die größte Schweizer Stadt am Bodensee

Eingebettet zwischen dem Bodensee und dem Seerücken, eignet sich die Region Kreuzlingen ausgezeichnet für sportliche Aktivitäten, kulturelle Entdeckungen und genussvolle Erlebnisse aller Art – auf und um den Bodensee. Um sich von der Hektik des Alltags zu entspannen, bietet sich zum Beispiel ein Spaziergang im Seeburgpark Kreuzlingen an. Vorbei an lauschigen Plätzen am Seeufer, dem Schloss Seeburg und einer urbanen Hafenanlage können Sie neue Energie tanken. Erholung in der Region Kreuzlingen suchten bereits bedeutende Persönlichkeiten wie Napoleon III. oder Graf Zeppelin. Deshalb sind auch zahlreiche Schlösser und Villen in der lieblichen Bodenseelandschaft angesiedelt. Ob auf einer Schifffahrt auf dem Bodensee oder bei einer Wanderung entlang des Planetenweges: wenn der Blick über die Weite des Sees und die hügelige Landschaft im Hintergrund schweift, entspannen sich Körper und Geist. Für Ausflüge, auch über die Grenze, ist Kreuzlingen der ideale Ausgangsort. Die Deutsche Nachbarstadt Konstanz mit ihrem mittelalterlichen Kern, ist in ein paar Schritten von Kreuzlingen aus erreichbar.

Highlights in Kreuzlingen

Der Seeburgpark in Kreuzlingen ist fast auf der ganzen Länge öffentlich zugänglich. Der Hafen ist Ausgangspunkt für Schiffsrundfahrten von Schaffhausen bis Bregenz. Die Parkanlage ist die grösste und schönste am ganzen See. Der Park erstreckt sich um das einzigartige Seeburg-Ensemble mit dem stolzen Schloss (heute Restaurant) und der mächtigen Kornschütte, wo heute das Seemuseum untergebracht ist. Ein grosser Spielplatz und die Minigolfanlage mit Restaurant prägen den nordwestlichen Parkeingang beim Schifffahrtshafen. Nebst einem Aussichtsturm sind der Tierpark mit alten Haustierrassen, ein lehrreicher Heilpflanzen-Garten und eine Volière weitere Highlights.

Kultur geniessen

In Kreuzlingen beherbergt das Museum Rosenegg kulturgeschichtliche Ausstellungen der Region und zeigt regelmässig Sonderausstellungen. Einmalig ist die Kunstgrenze Kreuzlingen-Konstanz. Statt durch einen Zaun getrennt, markieren 22 Skulpturen des Künstlers Johannes Dörflinger die Landesgrenze. Zweimal zerstörten die Konstanzer das Kloster Kreuzlingen, weil es Feinden zur Belagerung der Stadt gedient hatte. Nach dem Wiederaufbau 1653 entstand, was heute eine der prächtigsten Barockkirchen im Bodenseeraum ist. In den Klostergebäuden ist seit 1850 die Pädagogische Maturitätsschule untergebracht.

Freizeit in Kreuzlingen

Jedes Jahr im August findet das Seenachtsfest in einem aussergewöhnlichen Ambiente statt. Mit farbenfrohem Feuerwerk, fantastischem Unterhaltungsprogramm und kulinarischen Höhepunkten feiert man die wohl schönsten Nächte am Bodensee.

Das Planetarium, das erste in der Bodenseeregion, wurde gleich neben der seit 1976 bestehenden Sternwarte eröffnet. Kernstück des 70-plätzigen Mittelplanetariums ist der Projektor Skymaster.

Aber auch kulturelle Veranstaltungen und Kindervorführungen stehen auf dem Programm. Der Bodensee bietet perfekte Bedingungen für Wasserport, wie zum Beispiel Schwimmen, Windsurfen, Rudern, Segeln oder Tauchen. Zum Ausruhen neben dem See laden verschiedene Freibäder ein. Für Wasserscheue gibt es am Bodensee aber auch andere sportliche Betätigungen. Ein grosses Netz von gut ausgeschilderten Radwegen führt rund um den See und macht die Region zu einem Radfahrer- und Skaterparadies.